Sparkasse Freistellungsauftrag beantragen und Vorteile genießen

Anleger und Sparer müssen auf ihre Kapitaleinkünfte eine sogenannte Abgeltungssteuer bezahlen. Diese beträgt 25 Prozent plus Solidaritätszuschlag. Normalerweise wird dieser Betrag direkt von der Sparkasse an das zuständige Finanzamt überwiesen. Ein Freistellungsauftrag Sparkasse verhindert genau dies. Der Kunde kann seinen Sparer Pauschbetrag ausnützen und muss das Geld gegebenenfalls nicht weiter versteuern.

Pauschbetrag – bzw. Freibetrag für den Freistellungsauftrag

Pro Person kann ein Pauschbetrag von 801 Euro in Anspruch genommen werden. Bei Ehepaaren sind es 1.602 Euro. Das bedeutet, bis zu diesem Betrag muss keine Steuer bezahlt werden. Sollte kein Sparkasse Freistellungsauftrag erteilt werden, wird diese Summe trotz Freibetrag abgezogen. Das Geld geht nicht verloren, wird einem bei der nächsten Steuererklärung aber gutgeschrieben. Das bedeutet, der Kunde muss weniger Steuern bezahlen. Es macht dennoch Sinn, sich den Betrag vorher zu behalten, wenn zum Beispiel keine weiteren Steuern anfallen, die später zu bezahlen sind.

Freistellungsauftrag bei mehreren Banken

Wer einen Freistellungsauftrag bei der Sparkasse stellt, wirkt sich dies auf alle Produkte dieser Bank aus. Ausgenommen sind zum Beispiel Bausparer. Für diese ist ein Wüstenrot Bausparkasse Freistellungsauftrag extra notwendig. Wer sich in diesem Punkt unsicher ist, frag einfach seinen Bankberater. Pro Bank gilt ein Sparkasse Freistellungsauftrag Formular plus Unterschrift. Wer den kompletten Betrag bei einer Bank ausschöpft, muss nicht zwangsläufig überall einen beantragen.

Freistellungsauftrag online ausfüllen

Wer ihn beantragen möchte, kann dies über das Freistellungsauftrag Sparkasse Pdf tun oder direkt über das Online Banking. Ein Sparkasse Freistallungsauftrag Formular liegt natürlich auch bei der Bank auf. Wer sich damit nicht auskennt, füllt dieses ganz einfach mit dem Bankberater aus. Bei Ehepaaren müssen beide Parteien anwesend sein, weil von beiden Partnern die Unterschrift benötigt wird. Das gilt auch dann, wenn ein Freistellungsauftrag Sparkasse für Kinder beantragt wird. Hier müssen immer alle Erziehungsberechtigten unterschreiben. Falls dies nicht möglich ist, kann der Freistellungsauftrag nicht bewilligt werden.

Hier geht’s zum Freistellungsauftrag der Sparkasse